Januar 2006

Fam. Schiesser reicht dem Gemeinderat die Idee ein, in Wildberg einen Erlebnisweg zu errichten um die Familien wieder vermehrt in die Natur zu locken. Zudem fehlen in unserer Gemeinde Grillstellen, auch diese sollen mit dem Weg
zusammen realisiert werden.

Februar 2006 Der Gemeinderat unterstützt die Idee. Es gilt nun Personen zu finden, welche an der Realisierung mitarbeiten würden.
März 2006 In Kürze sind 3 weitere Familien gefunden welche sich für diese Attraktion in unserer Gemeinde einsetzen möchten. Die "IG Erlebnisweg Wildberg" ist gegründet. (Nachstehend IGEW genannt.)
Juni 2006 Die Wegroute für den Erlebnisweg wurde der Melioration vorgelegt und bewilligt.
September 2006 Dem Erlebnisweg soll eine Geschichte zu Grunde liegen. Die IGEW organisiert aus diesem Grund einen Geschichtenwettbewerb in der Primarschule. Acht tolle Geschichten werden eingereicht, jene vom Tausendfüssler Freddy Fratzel gewinnt.
November 2006 Im Rahmen eines Kinoabends in der Turnhalle werden die acht Geschichten vom Geschichtenwettbewerb prämiert. Zur Geschichte von Freddy Fratzel werden nun die Spielposten entlang des Weges kreiert.
März 2007 Bereits hat ein Landbesitzer die Bewilligung zur Erstellung eines Postens erteilt.
Mai 2007 Der Gemeinderat spricht einen jährlichen Betrag für den Unterhalt von 2 Grillstellen entlang des Erlebnisweges, zudem werden diese vom Gemeindearbeiter gepflegt.
Juli 2007 Geeignete Orte für die Posten sind gefunden, nun werden die Gespräche mit den Landbesitzern geführt um die Bewilligung für die Erstellung der Spielposten zu erhalten.
August 2007 Das Finden eines geeigneten Platzes für die Grillstellen erweist sich als schwierig. Auch stösst diese Idee nicht bei allen Landbesitzern auf offene Ohren.
Januar 2008 Fünf Postenorte sind von den Landbesitzern bewilligt worden.
Die IGEW hat ein Logo und wird in Kürze online sein.
Februar 2008 Der Platz für wenigstens eine Grillstelle ist gefunden!
März 2008

Der sechste Spielposten ist bewilligt. Der Ort für das Erstellen des Startpostens ist gefunden und bewilligt.

April 2008 Der siebte Spielpostenort ist bewilligt.
Mai 2008

Der letzte Spielpostenort ist bewilligt.
Eine Comic-Zeichnerin gestaltet für uns die Figur "Freddy Fratzel".
Alle Firmen in unserem Dorf werden angeschrieben und um einen Sponsoren-beitrag zu Gunsten des Erlebnisweges gebeten.

Juni 2008

Es sind schon einige Sponsorenbeiträge eingegangen. Die IGEW hat unterdessen die Posten bis ins Detail geplant und kann nun mit dem Einkauf des Materials beginnen.

Vom 16.-20.Juni findet eine Projektwoche an der Oberstufe Turbenthal-Wildberg statt. 14 Schüler/-Innen sind in dieser Woche in Wildberg und helfen mit, die Spielposten zu erstellen.

Juli bis September 2008

Die IG-Familien setzen Ihre Wochenenden ein um am Weg weiter zu arbeiten.
Es wird ein Sponsor gefunden für den letzten grossen Posten, die Hängebrücke.
Der Erlebnisweg kann also bis zur Eröffnung am 4. Oktober 08 fertig gestellt werden.

Dezember 2008 Der "Verein Erlebnisweg Wildberg" wird gegründet mit dem Zweck, den erstellten
Erlebnisweg zu unterhalten und Familienaktivitäten in der Gemeinde zu fördern.

Oktober 2013

Der Erlebnisweg feiert seinen 5. Geburtstag mit einem tollen "Familienfest" in der
Turhalle Wildberg.
Der Weg wird seit der Eröffnung sehr rege benutzt. Viele Familien, Kindergärten und Schulklassen haben schon mitgeholfen die verlorene Socke von Freddy Fratzel zu finden.
Zusätzlich zu den Spielposten gestaltet der Vorstand des Erlebnisweges immer wieder einen neuen Wettbewerb, dessen Aufgaben/Fragen entlang des Weges zu finden sind und die Wanderung noch spannender machen.

April 2014

In Ehrikon wird die Route des Erlebnisweges verlegt und führt neu durch den schattigen Wald.
Dazu muss das Sockenmemory versetzt werden. Dank der Grosszügigikeit des Landbesitzers haben wir für diesen Posten wieder einen schönen Standplatz gefunden.

Der lang ersehnte Sockenfind-Posten wird kreiert/gebaut und kann dank der Zusage von Familie Aeppli auf dem Staffelhof platziert werden.